Jobs in Lagerist -
Zum Inhalt springen

Lagerist

  • Aktuelle Stellen
  • Tarifgerechte Bezahlung 
  • Voraussetzungen für den Job

Was mache ich als Lagerist?

Der Lagerist – oder auch Fachkraft für Lagerlogistik – ist in einem Unternehmen im Lager bzw. in der Logistik tätig. Für diesen Beruf mitbringen sollte man Kenntnisse in der Warenwirtschaft, in der Logistik und im Einkauf und/oder Kenntnisse in der Qualitätssicherung. Das gesamte Aufgabenspektrum des Berufs haben wir im "Arbeitsalltag" für Sie gesammelt. Es wartet eine Vielzahl an verantwortungsvollen Tätigkeiten auf Sie.

AUF EINEN BLICKIHR ARBEITSALLTAG

Stellenangebote

Jetzt schnell und einfach initiativ bewerben!

Auf einen Blick

Gehalt

 

  • Angestellter Lagerist: Ø 15.600 € brutto / Jahr
  • Servicetechniker im Lager: Ø 21.600 € brutto / Jahr
  • Teamleiter, Vorarbeiter, Gruppenleiter oder Koordinator: Ø 32.500 € brutto / Jahr
  • Lagerist im Kfz-Handel: Ø 34.000 € brutto / Jahr
  • Lagerleiter: Ø 52.000 € brutto / Jahr
  • Berufsanfänger: zwischen 19.200 € und 32.500 € brutto / Jahr
  • Die Top-Verdiener (Lageristen in der Chemieindustrie oder Verfahrenstechnik): Monatslohn von 39.500 € brutto / Jahr

Aus- und Weiterbildung

 

  • 3-jährige Berufsausbildung in Industrie oder Handwerk
  • zweijährige Grundausbildung zum Fachlageristen
  • Weiterbildungsmöglichkeit: Meisterbrief oder ein betriebswirtschaftliches Studium Fachrichtung Absatzwirtschaft und Logistik

Vorteile

 

  • Nach der Ausbildung hat man die Chance, sich zum Lagerleiter bzw. Teamleiter hochzuarbeiten
  • Umstrukturierung des Berufsbildes -> inzwischen auch kaufmännische Aufgaben
  • Quereinstieg: Möglichkeit einer Umschulung -> um in die Branche zu kommen. Für die entsprechenden beruflichen Maßnahmen kann man sogar eine Kostenübernahme durch die Agentur für Arbeit erhalten
  • Als Lagerist stehen einem viele Jobs zur Auswahl
  • viele Weiterbildungsmaßnahmen
  • Abwechslungsreich
  • Berufserfahrung nicht nötig: Gehälter steigen nur mäßig mit zunehmender Berufserfahrung

Ihr Arbeitsalltag

Junger Mann stellt Paket in Regal

Oft sind auch gesetzliche Sicherheitsbestimmungen, Umweltschutzrichtlinien oder Zollvorschriften in der Logistik zu beachten, mit denen sich der Lagerist auskennen sollte. Außerdem muss an Beschriftungen, Kennzeichnungen und Versandpapiere gedacht werden um einen reibungslosen Versand zu gewährleisten.
Ist diese Tätigkeit abgeschlossen, muss die Ware in LKW oder Container verladen und gesichert werden. Auch hier gilt es gut aufzupassen, denn manche Gefahrgüter dürfen zum Beispiel nicht gemeinsam mit dem selben Versand transportiert werden. Um die Verladung etwas zu vereinfachen. Kann sie mit dem jeweiligen Fernfahrer bzw. Frachtführer besprochen werden, wobei Fremdsprachenkenntnisse die Kommunikation oft vereinfachen.
Zwischen all den Lieferungen und Versandaufträgen ist der Lagerist auch für das Verpackungsmaterial zuständig, das regelmäßig nachbestellt und geplant werden muss. Und auch über die Waren hält der Lagerist den Überblick. Der Lagerbestand ist das A und O, denn er muss immer wissen, welche Güter in welcher Menge an welchem Ort sind. Deshalb muss der Lagermitarbeiter sorgfältig sein und alle Vorgänge genau dokumentieren, sowie Inventuren und kleine Bestandsprüfungen durchführen.

Die Tätigkeiten eines Lageristen umfassen viele verschiedene, abwechslungsreiche und manchmal auf herausfordernde Aufgaben. Eine davon ist die Warenannahme. Darunter fällt das Kontrollieren von Waren auf korrekte Mengen und die gewünschte Qualität der Lieferung. Sollte einer dieser beiden Kriterien ungenügend sein, muss die Ware bzw. die Lieferung reklamiert werden. Für die Warenannahme ist es sehr wichtig die Belege oder den Lieferschein zu der Ware abzugleichen. Im nächsten Schritt folgt die Lagerung. Egal ob Gefahrgüter oder Lebensmittel, die Waren müssen vom Lagerarbeiter immer sicher, platzsparend und möglichst kostengünstig gelagert werden. Zudem ist es notwendig die Waren in einem Lagerhaltungssystem per EDV ordnungsgemäß zu erfassen.
Für den Transport von Waren – egal ob innerbetrieblich oder für den Versand – müssen für schwere Lasten Hebebühnen und Gabelstapler oder sogar einen Brückenkran zum Einsatz kommen. Auch dieser Umgang soll geübt sein. Sollen Waren für den Versand vorbereitet werden, kommt es im ersten Schritt zum Kommissionieren und Verpacken. Die benötigten Waren müssen vom Lageristen für die Lieferung zusammengestellt und sorgsam verpackt werden, damit die Güter unbeschädigt am Zielort ankommen. 

Staplerfahrer fährt auf Lagerregal zu und belädt den Stapler

Diese Jobs könnten Ihnen auch gefallen

In unseren Jobkategorien finden Sie genau das, was Sie suchen! Sie möchten als Monteur (m/w/d), Maschinenbediener (m/w/d) oder Schweißer (m/w/d) arbeiten? Besitzen Sie einen Staplerschein und suchen nach der richtigen Stelle? Durchstöbern und finden Sie in unseren Kategorien das perfekte Stellenangebot. Bei unseren Jobs ist mit Sicherheit das richtige für Sie dabei.

Oder einfach initiativ bewerben!