Jobs in Mechatroniker -
Skip navigation

Mechatroniker

  • Was bedeutet Mechatroniker
  • Alles auf einen Blick
  • Einblick in den Arbeitsalltag

Mechatroniker - Was ist das?

Mechatroniker ist der Allrounder-Beruf für die Bereiche Mechanik, Elektronik und Informatik. Die Haupttätigkeit besteht im Bauen von mechanischen, elektrischen und elektronischen Teilen und darin, diese zu komplexen Systemen zusammenzubauen. Abschließend übernehmen sie die Installation der Steuerungssoftware und kümmern sich um die Instandhaltung des Systems.

Auf einen Blick Ihr Arbeitsalltag

Stellenangebote

Jetzt schnell und einfach initiativ bewerben!

Auf einen Blick

Arbeitszeit

 

Im Einsatz als Mechatroniker haben Sie in der Regel ein normales Arbeitszeitmodell, möglicherweise sogar mit Option auf Gleitzeit. In einigen Betrieben gilt allerdings auch für Mechatroniker Schichtarbeit.

    Branchen

     

    • Maschinen- und Anlagenbau
    • Automatisierungstechnik
    • Fahrzeug-, Luft- oder Raumfahrzeugbau
    • Medizintechnik

    Ausbildung

     

    Die Ausbildung zum Mechatroniker dauert dreieinhalb Jahre und findet im Ausbildungsbetrieb und der Berufsschule statt. Das Ausbildungsgehalt sieht in etwa so aus:

    • 1. Lehrjahr: 830 – 930 €
    • 2. Lehrjahr: 910 – 980 €
    • 3. Lehrjahr: 970 – 1.060 €
    • 4. Lehrjahr: 1.010 € - 1.120 €

     

     

    Der Arbeitsalltag als Mechatroniker

    Mechatroniker Arbeit mit den Händen

    Tätigkeiten

    Das Aufgabenfeld eines Mechatronikers ist sehr groß. Oben wurde bereits erwähnt, dass es sich um Arbeit in den Bereichen Mechanik, Elektronik und Informationstechnik handelt sowie den Zusammenbau von Systemen, die Installation und Wartung der Systeme. Konkrete Aufgaben können zum Beispiel sein:

     

    • Lesen von Schaltplänen, Konstruktionszeichnungen und Bedienungsanleitungen
    • Bau von mechanischen, elektrischen und elektronischen Bauteilen
    • Montage der Bauteile zu mechatronischen Systemen
    • Inbetriebnahme von fertigen Anlagen
    • Programmieren und Softwareinstallierung der Anlagen
    • Überprüfung der Anlagen
    • Wartung und Reparatur der Systeme sowie Kundenbetreuung bei Einsätzen

     

    Weiterbildung

    Nach der Ausbildung wünschen Sie sich noch mehr in Ihrem Beruf? Als Mechatroniker haben Sie eine Vielzahl an Möglichkeiten sich weiterzubilden. Beispielsweise können Sie Ihren Industriemeister in der Fachrichtung Mechatronik über die IHK absolvieren. Alternativ können Sie auch den Techniker in Maschinentechnik erlangen oder den technischen Fachwirt.

    Halle / Arbeitsplatz eines Mechatronikers

    Diese Jobs könnten Ihnen auch gefallen

    In unseren Jobkategorien finden Sie genau das, was Sie suchen! Sie möchten als Industriemechaniker (m/w/d), KFZ-Mechaniker (m/w/d) oder Elektriker (m/w/d) arbeiten? Dann schauen Sie sich unsere aktuellen Jobkategorien an und finden Sie das perfekte Stellenangebot. Bei unseren Jobs ist mit Sicherheit das Richtige für Sie dabei.

    Jetzt schnell und einfach initiativ bewerben!